BogenTaiChi

Neu seit August 2018

Intuitiv aufrecht leben: BogenTaiChi

 

Ning Hao und herzlich willkommen zu den Startveranstaltungen der Tai-Chi-Bogengruppe 

– eine Veranstaltung von  MUTABORUM.

Die Kunst des Bogenschießens ist Jahrtausende alt und - offenbar unabhängig voneinander - 

in verschieden Kulturen zu hoher Blüte entwickelt worden.

Zielvorrichtungen sind eine Erfindung der technisierten Neuzeit, 

             bis dahin schoss man sehr erfolgreich - 

intuitiv!

Unser Unterbewusstsein, es ist auch die Quelle unserer so genannten Intuition, 

sammelt Eindrücke, sobald wir auf dieser Welt erscheinen. 

Es bewertet und speichert die als wertvoll befundenen. 

Es kann uns gesund erhalten oder krankmachen, uns beraten oder von uns ignoriert werden. 

Wir können es trainieren oder verkümmern lassen, indem wir nur „vernünftig“ sind.

Es wird unseren Körper aufrecht halten, wenn es dies gewohnt ist, es wird ihn beugen, wenn es gelernt hat, 

dass man sich verbiegen sollte. 

Es kann uns Ruhe schenken, weil Ruhe der Normalzustand ist, 

oder ständigen Leistungszwang generieren, 

wenn wir es ihm pausenlos befehlen. 

Und es kann einen Pfeil ins Ziel lenken.

 *

TAI CHI CHUAN und der Schussablauf:

Wer einmal einem Meister des Tai Chi, wie zum Beispiel Chen Xiaowang, 

dem 19. Großmeister der Chen-Dynastie bei einer Form oder Anwendung zugesehen hat, 

wird eine vage Vorstellung erhalten, 

was die bewusste Lenkung des Unbewussten mit unserem Körper zu vollbringen vermag.

Seit etwa 15 Jahren versuche ich selbst, 10 Jahre davon als Übungsleiter, 

ein wenig in diese Geheimnisse der Selbststeuerung einzudringen. Sicher mit einigem Erfolg, 

aber auch einem immensen Aufwand.

*

Tai Chi schenkt eine tiefe Kraft und Ruhe. 

Nur muss man sich auch darauf einlassen können und aus dem Alltag heraus 

in relativ kurzer Zeit in den „annehmenden Zustand“ wechseln, 

der es erst möglich macht.

Es erfordert immer wieder die Überwindung zum Training, 

den Ausstieg aus dem „gelebt werden“, das bewusste Umgehen mit dem eigenen Körper, 

manchmal ohne überzeugenden Grund, dies zu tun.

 *

Der Bogen liefert mir den Grund: ich will einen Pfeil ins Ziel bringen!

Der Schussablauf, eine absolut stereotype Handlung, die idealerweise immer exakt gleich ist, 

bringt diese Ruhe zwangsläufig mit sich. Man muss gar nichts tun, 

als immer wieder den Bogen zu nehmen und den Bewegungsablauf zu trainieren, 

der als Resultat nicht zuletzt auch den gedanklichen Pfeil in das Ziel lenkt. 

Konzentration und Ablenkung sind so absolut, dass sich die Ruhe ganz von selbst einstellt! 

Bogenschießen ist zweifelsohne ein aggressiver Vorgang, der jedoch das Potenzial birgt, 

eben genau dadurch viele aufgezwungene Stagnationen aufzubrechen und 

zu ...LÖSEN.

  *


         Startveranstaltungen waren am 18.8. und 8.9.18 

Nächster Termin:

27.10.18

Ort:

Turnhalle der Grundschule in Bad Klosterlausnitz

   (Parkplätze an der Kirche)


Fahrgemeinschaften werden gern vermittelt, bitte sprechen Sie die Praxis darauf an.

 Zeit: 9-11 Uhr 

Unkostenbeitrag:   15€ pro Person

Skript und Material werden gestellt


Bei Interesse folgen weitere sechs monatliche Treffen nach deren Abschluß 

über die Weiterführung des Projektes „Tai Chi Bogengruppe“ gemeinsam entschieden wird.

Falls Sie einen weitere(n) Interessenten/Interessentin mitbringen möchten,
steht dem nichts im Wege.

Sei Shen und bis bald, Ihr

                                           Udo Heinz